Kommentare 19

Fotografie: Frühlingshochzeit Don & Anne

Klein aber fabelhaft. Das beschreibt die Hochzeit von Don und Anne wohl am Besten. Bei allerfeinstem Sonnenschein durfte ich die für mich bisher kleinste Hochzeitsgemeinschaft begleiten und muss sagen, dass das durchaus auch einige Vorzüge mit sich bringt: Die Bekanntheitsverhältnisse sind innerhalb von 30 Sekunden geklärt,  Namenspannen halten sich im Rahmen und nach nur einer Flasche Sekt ist die ganze Truppe bereits leicht angeschwipst.

Die beiden waren für mich der Startschuss in die neue Hochzeitssaison und auch eine lustige Erfahrung: Da Don kein Deutsch spricht, sondern nur Englisch, haben sich meine Kommandos und Anweisungen wild zwischen beiden Sprachen abgewechselt. Ich glaube, mein Gehirn hatte am Ende des Tages nicht nur ein paar Knoten mehr, sondern eventuell habe ich auch ein paar völlig neue Begriffe entwickelt. Ich bin mir nicht sicher, ob Don mich zu jeder Zeit zu 100 Prozent verstanden hat, aber wenn, dann konnte er es professionell überspielen. Normalerweise fällt es mir nicht schwer, fließend Englisch zu sprechen, aber ich habe gemerkt, dass die Kombination aus fotografieren, herumspringen, anweisen und zwischen zwei Sprachen wechseln auf jeden Fall zu einem interessanten Endergebnis führt.

Don und Anne waren wohl auch bisher das spontanste Paar überhaupt, denn nachdem alles fast in einem monatelangen Papierkrieg erstickt geworden wäre, musste es fix gehen als die Bestätigung dann endlich ins Haus geflogen kam.  Die Stimmung war wunderbar locker, ausgelassen und unkonventionell. Deswegen war es auch vollkommen natürlich, dass das Brautstraußwerfen nicht wie sonst unter den Mädels ausgemacht wurde, sondern eben jeder die Chance auf das blumige Stück hatte. Und dass Anne sich in ihren Hausschlappen durch die Natur kämpfte und Don  schon nach der Trauung in seine Sneakers gegen die schicken Schuhe eintauschte, war nicht nur ein lustiger Anblick, sondern hat zudem zu einen meiner Lieblingsfotos des Tages geführt.

Danke ihr Lieben für diese absolut wundervolle Frühlingshochzeit. Und Don, du siehst aus wie ein Filmstar!

IMG_4342-2  IMG_4363-2 IMG_4365-2 IMG_4380-2 IMG_4402-2 IMG_4491-2 IMG_4506-2  IMG_4556-2 IMG_4596-2 IMG_4613-2 IMG_4622_analog-2   IMG_4647-2 IMG_4710-2 IMG_4748-2

IMG_4486

IMG_4772-2

IMG_4625_analog-2 Fotos: Foxografie
// Facebook //

19 Kommentare

  1. Sollte ich nochmal heiraten, dann möchte ich liebend gerne von dir fotografiert werden – Wirklich wundertolle Bilder! Du hast die Gefühle und Emotionen des Augenblicks perfekt festgehalten 🙂
    Mein Mann und ich haben auch in einen kleinen Kreis geheiratet. Am Ende waren wir 12 Personen und es war wirklich angenehm. Ich kann mir gar nicht vorstellen mit hunderten von Menschen zusammen zu feiern, da ich mir niemals alle Namen merken könnte und es einfach zu viel für mich wäre. Die beiden haben es aufjeden Fall richtig gemacht und sind ein schönes Paar. 🙂

    Liebste Grüße,
    Stephanie von Frau Porzellan

    • Carolina

      Oh, also na das will ich mir dann aber lieber nicht wünschen 😉
      Aber vielleicht so ein Wedding-Jubiläums Shooting, bei dem man nochmal das Kleid und den Anzug würdigt ein, 3,20 Jahre später? 😀

  2. Ohhhh wunder wunder wundervolle Fotos! Statt „Brautstraußwerfen“ hat mein Kopf irgendwie „Bratwurstwerfen“ verstanden und erst als ich die darauf folgenden Bilder gesehen habe wurde mir klar, dass ich was falsch gelesen hab! 😀

    Liebe Grüße ♥

  3. Haha, das mit dem konzentrieren und parallel zwischen zwei Sprachen wechseln kenn ich zu gut.
    Ist echt nicht so einfach, wenn man voll in Rage ist und hin und her sprngt und dann auch noch Anweisungen auf Englisch machen will.
    Kann mir das total vorstellen! 😉 Aber die Fotos sind einfach traumhaft schön geworden. So ungestellt und natürlich und wunderschön!

    Hast du toll eingefangen, meine Liebe!
    Hätte ich nicht schon eine tolle Fotografin, würd ich dich direkt für unsere Hochzeit engagieren! 🙂

    Liebste Grüße
    Anna

Schreibe eine Antwort