Kommentare 32

If you are not barefoot, you’re overdressed.

IMG_8971_kl
Und sie läuft barfuß durch das Gras, denn durch Gras muss man einfach barfuß laufen. Oder?
Von unten kitzelt das kühle Gras an den Fußsohlen von oben scheint die Julisonne auf ihre Haare.
Heiß kalt, kalt heiß.

Bei jedem vorsichtigem Schritt piekst es.  Erwachsenenfüße.
Ihr Gang erinnert ein klein wenig an einen Storch, wie sie so mit hochangezogenen Beinen durch das Gras stakst. Ein Storch im Tüllröckchen. Auch noch flieder.
(Als wäre Tüll nicht schon Kitsch genug.)

Heute bin ich unten ohne unterwegs. Wenn man sowas wie erwachsen ist, dann läuft man viel zu selten barfuß.
Stattdessen kaufen wir uns lieber diese Ballerinas, die eigentlich zu klein sind (dehnen sich ja noch aus), laufen in unseren schönsten 10-Zentimeter-Party-Highheels über den Asphalt und könnten nach einer Nacht genau so gut übers Feuer laufen. Zumindest fühlt es sich so an.
Ich kann gar nicht mehr zählen, mit wie vielen Pflastern ich schon meine Fersen präparieren musste. Wahrscheinlich könnte ich damit genau so gut den Buckingham Palace tapezieren. Wenn man bei Freunden eingeladen ist, will man die Schuhe nicht ausziehen. Die gehören doch zum Outfit! Das hat alles Hand und Fuß, ok!?!

Für’s tanzen nehmen wir lieber in Kauf, den ganzen Abend lang noch ein paar SOS-flache-Schuhe mit uns rumzutragen, sollten die Hey-schau-mal-wie-lang-meine-Beine-hiermit-aussehen-Schuhe uns und unsere Fußsohlen im Stich lassen (was sie garantiert machen werden).
Wenn ich daran denke, wie viele Kilometer in meinem Leben mir vorgekommen sind, als würde ich über 1000 Grad heiße Kohlen, spitzeste Dornen, Felskluften, Schmirgelpapier und Sandstein laufen (und es waren nicht die Momente, in denen ich barfuß war, Leute) – dann habe ich schon ein etwas schlechtes Gewissen. Sorry, Füße! Aber wenn ihr auch immer nichts sagt und alles mitmacht?!

Bei mir haben sie das jahrelang. Würden sie wahrscheinlich heute noch so tun. Dafür sind meine Knie dann in die Bresche gesprungen. Die sind nämlich dezent kaputt. Dachte immer, das bekommt man erst mit 100. Oder frühestens 150.
Seitdem dienen die heiße-Kohlen-Heels, die Felskluften-Pumps und die Sandstein-Plateaus eigentlich nur noch zu dekorativen Zwecken meines Schuhregals. Erträgt diese Foltergerätschaft mit stoischer Ruhe und scheint sie irgendwie besser im Griff zu haben als meine Füße. Finde auch, dass es ihm irgendwie besser steht als mir..ein Storch im Tüllröckchen auf High-Heels – also wo soll’s denn sowas geben?!

IMG_8909_klIMG_8931_klIMG_8960_klIMG_9062IMG_8907_klIMG_8918_klIMG_8934_klIMG_8959_klIMG_8992

Outfit
// Tanktop – H&M // Gürtel – ururalt // Tüllrock flieder – Chicwish // Ballerinas – Zalando (alt) //

Fotos
// Foxes&Fairies //

32 Kommentare

  1. Lea

    Liebe Ms. Fox 🙂
    Tolle Bilder! Wundervoll geschrieben und so wahr! Meine letzte Partynacht ist auch schon einige Zeit her. Denn ich will ja die Nacht durchtanzen und mir nicht nach einer halben Stunde einen bequemen Sitzplatz suchen, weil meine Füße nicht mehr mitmachen! 😉 😀
    Liebste Grüße, lea

  2. Bastian

    oh, das sind richtig schöne fotos…gefallen mir supergut. du siehst wie immer auf deinen bildern echt und natürlich aus…ist schon sehr cool. da möchte man dich gleich einpacken, mitnehmen und zuhause aufstellen 😉
    wünsche dir ein schönes wochenende 🙂

  3. Du solltest nie wieder Schuhe tragen, denn du siehst ohne wirklich fantastisch aus! Die Bilder sind ein Traum!!
    Aber wenn man so darüber nachdenkt…eigentlich krass was man seinen Füßen so antut…ich bin da auch ganz vorne mit dabei!!
    LG Jenny

  4. Sehr süße, idyllische Bilder und schönes Licht!
    Ich kann auch keine Heels mehr tragen, seit Januar, da ich mir den Fuß brach und danach mein Hallux viel schlimmer wurde (und ja, auch ich dachte, dass man sowas nicht schon mit 30 bekommt… Aber es liegt in der Familie und ich habs ebenso vererbt :((( ) Aaaaaber es gibt sooo viele schöne flache Schuhe! Und Barfußlaufen ist eh toll, hab ich letztens in Barcelona auf dem Strand gemacht, vor ein paar Monaten erst 😀
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    • Carolina

      Oh ja, ich erinnere mich an all deine Outfitbilder mit dem stylish eingebunden Fuß! 😉
      Naja, man muss eben immer das Beste aus einer Sache machen – und du hast so Recht: Es gibt so viele zauberhafte flache Schuhe!

  5. Sehr schöne Bilder. Ich liebe es auch barfuß zu laufen. Als Kind hatte ich im Sommer eigentlich nie Schuhe an, aber mittlerweile gehören sie doch irgendwie fast immer dazu. Man könnte ja sonst in irgendwas reintreten… Den High-Heels habe ich mittlerweile aber auch abgeschworen. 🙂

    Liebe Grüße,

    Hanna

    • Carolina

      Hihi, das hast du süß gesagt – man könnte sonst in irgendwas reintreten. 😀
      So wie meine beste Freundin früher: Ihr absoluter Rekord lag bei 7 Hundekackhaufen in einem Monat. Kein Spaß die Zugfahrten sag ich dir..;-)

  6. Du bist wunderschön und ich liebe deinen Blog so sehr. Hab ihn in meinem Browser als Lesezeichen und schau immerzu vorbei ob es was neues gibt. Irgendwie harmoniert hier immer alles, die Beiträge, die Bilder.
    Deine Frisur und dein Outfit sind übrigens total schön. Ich wünschte ich hätte auch solche Beine..
    Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust, liebste Grüße
    Frances <3
    http://they-called-me-wallflower.blogspot.de/

  7. Ach jaaaa.. Barfuß.. allerdings lauf ich im Sommer fast grundsätzlich barfuß.. ich weiß nicht.. die Füße müssen bei mir einfach atmen.. 😀 Letztes Jahr stand ich auf dem Hurricane barfuß im Matsch und hab gegrillt.. mega viele fanden das.. naja.. nicht schön und sprangen mit Gummistiefeln von trockener Stelle zur nächsten (1. davon gab es nicht mehr so viele und 2. Gummistiefel – die dürfen auf jeden Fall dreckig und nass werden?!), aber hey.
    Ich trag auch überhaupt gar nicht gerne High Heels.. ich bin wirklich nicht groß, aber bevor ich freiwillig hohe Schuhe trage muss das schon einen sehr wichtigen Grund haben (Abiball, Silberhochzeit meiner Eltern etc…). Ich bin auch eine, die liebend gerne Chucks zu Kliedern trägt.. :’D

    • Carolina

      Genau, lieber atmen, als stinken! 😀
      Hehe, das finde ich sehr cool!
      Genau so läuft das bei mir auch, obwohl, mittlerweile trage ich sogar meistens an den hohe-Schuhe-Anlässen irgendwas flaches, weil man das nach einer Zeit wirklich tatsächlich total verlernt.
      Dann eire ich darin rum und frage mich, wie ich da eigentlich vorher stundenlang drin laufen konnte?! 😀
      ..und CHucks zu Kleidern?! Ganz normal, oder nicht?! 😉

  8. Wunderschöne Bilder! Wahre Worte!
    Das High Heel Problem hat glaube ich fast jede Frau. Die Schuhe sind meist wundertoll, aber unsere Füße hassen sie. Wenn sie sprechen könnten, würden sie uns sicher sagen: „Hey.. spinnst du! Wir sollen uns schon wieder in diese engen Schuhe quetschen?! Barfuss ist es doch viel toller.“

    Liebste Grüße,
    Josie

  9. Meine Knie sind auch kaputt. Dementsprechend ist der Gebrauch von Absätzen bei mir auch ziemlich zurückgegangen und ich werde jetzt einen Großteil wieder verkaufen… aber man gewöhnt sich dran! Die meisten Outfits sehen nämlich auch ohne Heels toll – und viel interessanter! – aus.

  10. licii

    Ich liebe deinen Musikgeschmack und find es mega toll, dass du immer so schöner Lieder postest.
    jedes Mal, wenn eins meiner Lieblinge dabei ist(z.B. Youth – Daughter), freu ich mich immer total 😀

    Dein Blog ist wirklich toll!!!!!! (aber das schreib ich ja nicht zum ersten Mal ; ) )

    • Carolina

      Dankeschön! Ich werde das Lob noch zusätzlich an eine sehr gute Freundin weitergeben, die mir auch ab und an einen zauberhaften Tipp gibt! 🙂

      Und danke überhaupt für die lieben Komplimente! :-*

  11. Oh mann…da kommen Erinnerungen hoch an viel zu hohe Hacken und furchtbare Fussschmerzen…das tu ich mir schon laenger nicht mehr an, ich glaube, ich kann ich Pumps/heels gar nicht mehr laufen…dabei finde ich, es sind nach wie vor die schoensten Schuhe…Es gibt aber auch so viele tolle flache Schuhe oder Absaetze wie Keil oder eben nicht ganz so hoch…Ancle boots mit dickem Absatz z.B. so dass man nicht ganz drauf verzichten muss. Und ich traeume immer noch von dem perfekten Paar schwarzer high heels, schwindelnd hoch aber super bequem. die Hoffnung stirbt ja zuletzt hehe

    • Carolina

      Oh ja, da gibt es wirklich so viele schöne Teilchen – aber gut, hilft ja nix, wenn die Füße dann gleich schmerzen..
      Und stimmt, kleine Kompromislösungen finden sich ja auch immer! 😉

  12. Kimi

    Ich ziehe nur hohe Schuhe an, wenn es auch wirklich nötig ist. Zum Beispiel zu einem schicken Kleidchen auf einer Hochzeit oder einem Fest, auf dem man etwas eleganter auftreten sollte!
    Aber sonst weiger ich mich strikt dagegen. Ich habe noch nie verstanden, wie man mit hohen Schuhen die ganze Nacht tanzen gehen möchte oder manche Frauen selbst zum shoppen oder einkaufen, die hohen Hacken auspacken. Natürlich, es sieht toll aus und macht einen einfach einen Ticken weiblicher. Aber ich war schon immer lieber die Sneaker oder Ballerina Trägerin, weil ich mich einfach schlichtweg wohler damit fühle. Und mit Sneakers fühlt es sich manchmal auch so an, als würde man barfuß laufen 😀

    • Carolina

      Ich mittlerweile nicht mal mehr dann! 😀 Aber das liegt auch daran, dass ich da meistens auch fotografiere und ich traue meinen Laufkünsten dann doch nicht genug über den Weg – vor allem nicht, wenn ich den Wert eines Kleinwagens in den Händen halte! 😀

Schreibe eine Antwort