Kommentare 57

Alles neu macht der März

IMG_2909_B_kl

Life is an endless struggle full of frustrations and challenges,
but eventually you find a hair stylist you like.

Haare. Ein Wort – 1000 Falltüren. Ich glaube, egal ob Mann oder Frau – die meisten kennen den ewigen Kampf gegen das, was auf unseren Köpfen wächst und die ewige Suche nach der richtigen Farbe, dem perfekten Shampoo und DEM Haarschnitt, der unseren Mitmenschen vermittelt: Das ist alles von Natur aus so. Ach, ich mache eigentlich gar nichts mit meinen Haaren. Ja, sie sind pflegeleicht.
Und natürlich ist es kein Geheimnis, dass man immer das möchte, was man ganz bestimmt und mit tausenprozentiger Wahrscheinlichkeit nicht haben kann. Ich zum Beispiel hätte gerne so eine glänzend seidige Mähne, die im Licht schimmert und von mir aus auch noch im Dunkeln quasi den Raum erhellen würde – dank Funkeln und Glänzen. Quasi fluoriszierend. Nein, das ist nicht übertrieben. Eigentlich finde ich schon, dass ich das nach über 20 Jahren Haartraume mal verdient hätte.
Dank „Natur“ in meinem Haar – wie es die Friseuse meines größten und tiefen Vertrauens liebevoll bezeichnet (ich nenne es Vogelnest) – ist das aber quasi schlicht unmöglich, da sich das Licht nicht so gut brechen kann, wie eben auf einer naturfreien Pracht. Verdammt. Ich meine, reicht es nicht, dass ich seit Jahren Bioprodukte (weil: silikonfrei und überhaupt) verwende? Ich finde das ist wirklich mehr als genug Natur in meinem Haar.

IMG_2902_B_kl

So. Und jetzt war es soweit. In der letzten Zeit verliefen meine Blicke in den Spiegel meistens so:
Kurzes Zusammenzucken.
Huch – ist das dieses Mädchen aus „The Ring“?
Mit als Waffe emporgehobenem Lockenstab – „Wenn du mir nichts tust, tue ich dir auch nichts!“

Ja ok, ich übertreibe. Aber es handelte sich wirklich um eine handfeste „Haare-an-die-Font-wir-haben-Krieg-Krise“. Wie gut, dass es die fabelhafte Marion gibt. Wisst ihr, ich bin eine treue Seele – wenn es etwas gibt, dass ich niemals so schnell wechseln würde, dann meinen Friseur. Und so steht mir Marion schon seit etwa 12 Jahren mit Rat, Tat und vor allem einer Engelsgeduld zur Seite. (Ich weiß, sie liest das hier – das muss mal gesagt werden)
Seit drei Wochen war ich also fest entschlossen. Mein Entschluss ist eine Burg. Da muss was ab. Und dann gibt es immer so ein teufliches Phänomen, ich bin nicht sicher, ob nur ich davon betroffen bin: Stets einen Tag vor einem Friseurtermin liegen meine Haare plötzlich perfekt. Wirklich, Schaumawerbung ist nichts dagegen. Sie locken sich an den richtigen Stellen, liegen brav an Ort und Stelle und benehmen sich ganz und gar fabelhaft.  Aus der Burg wird plötzlich eher so eine Art nettes Anwesen. An besagtem Tag ist es dann nur noch ein kleiner Schlafsack unter einer Brücke.

Also ich bin ehrlich. Ganz so viel wie geplant kam dann doch nicht runter. Aber für meine Verhältnisse ist es quasi so als  hätte man Rapunzel einen Bob verpasst. Als trüge Arielle die Meejungfrau plötzlich Glatze. Nein, diesmal übertreibe ich nicht, Leute. Aber ich bin stolz. Und vor allem: Ziemlich glücklich. Naja, was soll ich sagen – neuer Lebensabschnitt Neue Frisur. Frauen sind so durchschaubar. Und einfach. Wer behauptet eigentlich immer das Gegenteil?

Allerdings….als ich am selben Tag noch in der Drogerie noch nach einem neuem Shampoo gesucht hatte…der Krieg ging weiter.

IMG_2851_B_klIMG_2858_B_klIMG_2861_B_klIMG_2871_B_klIMG_2883_B_klIMG_2887_B_klIMG_2898_B_kl

Schnipp Schnapp – so schnell ist jahrelang gezüchtetes wieder ab!

IMG_2911_B_klIMG_2838_B_klIMG_2913_B_klIMG_2899_B_kl
Outfit
//  Mantel Persunmall mint// langer Strickpullover Mango // weinroter Rock H&M Divided // schwarze Ballerinas H&M // mintfarbene Umhängetasche Accessorize // Sonnenbrille New Yorker //

Fotos
// Foxes&Fairies //

 

 

 

57 Kommentare

  1. Also, bitte sei nicht enttäuscht oder entrüstet, aber ich sehe den megastarken Unterschied nicht allzu sehr. ABER es sieht super aus. Auf dem ersten Bild dachte ich erst, du hättest dir die Haare bis ganz knapp unter die Schulter geschnitten und nach innen geföhnt. Das würde dir definitiv auch stehen 😉

    Ansonsten bin ich total überwältigt von deinen Bildern. Wie wunderschön. Das Licht ist ja der Wahnsinn *_*

    • Carolina

      Hehe, ja – mein Papa hat natürlich auch nicht wirklich was bemerkt. Es waren schon so 15-20 Zentimeter (klar, jetzt auch nicht die Welt), aber wenn man die Haare seit quasi 10 Jahren immer auf unter-Brust-Länge trägt, dann kommt es einem sehr sehr waghalsig vor! 😉
      Danke dir Liebes! :-*

  2. Wow, hab schon lange keine Frisuränderung gesehen die so gelungen war. Steht dir wirklich richtig gut. Ich überlege schon ewig rum, meine „Matte“ mal abzuschnibbeln. Ich liebäugle total mit einem Long-Bob. Aber ich bin leider nicht so risikofreudig und überlege ewig hin und her. Wenn ich dann aber so tolle Verwandlungen durch eine neue Frisur sehe, denke ich mir: jetzt machs doch einfach! 😀

    Liebste Grüße und ein schönes Restwochenende
    Bonny

    • Carolina

      Ja, das kenne ich nur zu gut – und wenn sie ja auch schon mal so schön lang sind, dann überlegt man eh noch 10 Mal mehr!
      Aber generell kann ich sagen, trau dich, du bist so hübsch, da kann gar nichts daneben gehen! 🙂

  3. Ich kenne das nur allzu gut. Da sind die Haare dann mal lang und dann?! Was macht man jetzt mit der lang ernüchterten Haarpracht – nicht viel.
    Ich finde du siehst mit den etwas kürzeren Haaren super aus 🙂
    Liebst,
    Lilly

  4. Tessa

    Du hast das Richtige gemacht, steht dir wirklich ganz toll! 🙂 Auf deine Haarfarbe bin ich auch ein bisschen neidisch, ist das etwa Natur? Hätt ich auch gerne. Momentan bin ich mit meinen „Loden“ (wie meine Mutter immer liebevoll sagt) auch ziemlich unzufrieden. Farbe blöd, Länge/Schnitt doof, das perfekte Shampoo hab ich auch noch nicht gefunden – wie du schon sagtest, es ist ein ewiger Kampf. 😀 Noch dazu lasse ich mir gerade die Naturhaarfarbe wieder rauswachsen, nachdem sie jahrelang immer nur mal ab und an für ein paar Zentimeter am Ansatz zu sehen war und ich schon gar nicht mehr genau wusste, wie die eigentlich aussieht. In meinem Kopf war es ein schönes Aschblond… Naja, in Wahrheit ist es eher so ein Straßenköterblond, das je nach Lichteinfall irgendwie auch mal grau oder gar grün aussieht. Echt schön. Und in den Längen noch das Hennarotbraun. Jetzt hab ich das schon über ein Jahr durchgehalten, aber ich bin andauernd drauf und dran, mir wieder irgendeine Farbe draufzuklatschen (was ja minimal kontraproduktiv wäre…). Ups, das ist jetzt ein kleiner Roman geworden – aber beim Thema Haare kann das bei uns Frauen ja schnell mal ausufern, haha. 😛

    Lieben Gruß!

    • Carolina

      Ja, trotz dem ganzen Drama bin ich auch richtig froh, dass ich mich mal an was Neues rangewagt habe nach langer Zeit. Früher war ich da auch experimentierfreudiger!
      Farbe ist nicht ganz Natur, also meine Haare haben einen leichten Rotton, sind aber von Natur aus noch etwas dunkler. Ein wenig Tönung habe ich drauf packen lassen, weißt schon – Glanz und so! Ohne sind sie immer etwas stumpf und glanzlos.
      Ich habe jetzt auch ein dreiviertel Jahr nichts gemacht gehabt mit den Haaren, weil ich sie schonen wollte und dachte, dann werden sie supertoll. Pustekuchen. Waren nicht wirklich besser als mit Tönung – also dachte ich mir „dann eben wieder drauf mit der Chemie“, sieht wenigstens besser aus! 😀

  5. Bah Haare sind sowas doofes. Na gut wenn man so tolle Haare hat findet man das bestimmt nicht. Aber ich hasse meine Haare und hätte gerne so eine richtige Mähne..
    Sehr viel hast du nun aber nicht geschnitten oder? Also ich sehe kaum einen Unterschied, aber wenn es für dich stimmt dann ist ja alles paletti 🙂

    • Carolina

      Naja, so 15cm – schon eine ganze Ecke. Aber gut, zugegeben für Außenstehende ist es vielleicht nicht sooooo wahnsinnig viel gebe ich zu. 😀 Für mich sind es gefühlte 150 Meter!

    • Carolina

      Wie Recht du hast! Im ersten Moment war’s eher: „Oh neeeein – wie kurz“, aber sie sehen wirklich viel viel besser aus! Und wirklich kurz sind sie auf den zweiten Moment dann ja auch noch nicht! 😉

  6. Dann haben wir ja das gleiche Problem! 😀 Meine Mutter ist immer neidisch auf das anscheinend ab und an existente Volumen auf meinem Kopf, aber auch ein voluminöses Vogelnest ist nicht gerade ansehnlich. Und wenn es ans Abschneiden geht… nein! Bitte, bitte nicht!
    Aber bei dir sieht es echt schön aus, mir gefällt die Länge. Und das wundervolle Licht auf den Fotos und dein Outfit, also kurz; eigentlich so ziemlich der gesamte Post.

    Liebste Grüße, Märchenkind

  7. Haha, ich muss grad schmunzeln, weil mir das alles sehr bekannt vorkommt 🙂
    Ich hab mir im Sommer auch die Haare abschneiden lassen – vorher waren sie bauchnabel-lang, danach Schulterlänge.
    Und ich hab auch ewig gebraucht, um endlich zum Friseur zu gehen. Das ist wirklich so, dass die Haare genau DANN wieder gut aussehen, wenn man wieder nachdenklich wurde..
    Sieht übrigens ganz toll aus! 🙂

  8. Und für welches Shampoo hast du dich entschieden?
    Ich kenn das aber, man will immer was man nicht haben kann! Meine Haare sind von Natur aus unglaublich glatt, sie frizzen kaum, aber sie lassen sich halt auch nicht locken, weil sie so fein sind, dass sie sich sofort wieder aushängen. Unten habe ich ganz selten mal eine leichte Welle, aber auch nur wenn Ostern auf Weihnachten fällt. Mir gefällt das gaaar nicht, ich beneide Menschen mit vollen schönen und gerne auch lockigen krausen Haaren, die wiederum beneiden mich meist. Der ewige Kreis..
    Das gleiche mit der Haarfarbe, die man wenigstens ändern kann…
    Und dass Veränderungen und neue Lebensabschnitte sich am Kopf bemerkbar machen, ist bei mir auch so!
    Ich hatte mal hellblonde Haare und zwar genau ein Jahr, was ich mit meinem Exfreund zusammen war. Jedes Bild, auf dem ich hellblond bin, kann ich nun zweifelsfrei diesem Zeitraum zuordnen!
    Rote und Braune Haare hab ich auch ausprobiert. Brauner Kurzhaarschnitt.. Owei! Schlimmster Haarfehltritt meines bisherigen Daseins! Rot hat mir eigentlich ganz gut gefallen!
    Mit meinen Haaren jetzt bin ich aber eigentlich ganz zufrieden, nur ein wenig voller könnten sie halt schon sein!
    Alles Liebe
    Ruth

    • Carolina

      Bin meiner Bio-Linie treu geblieben – und habe bei DM zugeschlagen. Aber wohl eher, weil ich vor der riesen Auswahl jedes Mal komplett überfordert bin und dann letztendlich einfach wieder das alt bekannte nehme! 😀 Ich weiß einfach nicht, ob sich da ein teurerer Preis wirklich bemerkbar macht oder ob die günstigen Sachen genau so gut sind..? Hach jaaa….

      Ich würde sagen, du hast das Haardilemma gut beschrieben. Gut, wenigstens haben wir dann schon immer was zu quatschen und zu meckern..;-)

  9. carolina deine haare sehen bezaubernd aus!
    die neue frisur steht dir wirklich gut!

    ich mag sehr wie du schreibst und freu mich über jeden neuen post von dir 😉
    …musste ich mal schnell sagen!

    liebe grüße
    caroli

  10. Wow sieht toll aus!
    Total super, dass du den Mut hattest, sie abzuschneiden.
    Ich kann mir genau vorstellen, wie du dich gefühlt hast, denn auch ich habe
    mir vor ein paar Tagen die Haare abschneiden lassen. Ungefähr auch so kurz wie deine und
    von dunkelblond auf dunkelbraun färben lassen.
    Ich bin total zufrieden und stolz auf mich, dass ich diesen Schritt gewagt habe.

    LG 🙂

  11. Oh ich kenn das auch sehr gut! Ich war Weihnachten bei meinem Friseur (ich wohne in Hamburg, gehe aber immer noch in Hildesheim zu meiner vertrauten Person… sagt eigentlich schon alles oder? :D) und dachte auch so komm ganz gut was ab meine Haare sind eh ewig lang… es waren vllt auch 10cm die sich aber dann wie ne Kurzhaarfrisur angefühlt haben! >.<

    Ich benutze übrigens auch seit Jahren nix mit Silikonen etc. Ich kann dir das Langhaarforum empfehlen da findet man auch für alles iwie nen Rezept und Reviews von den ganzen spezielleren Shampoos etc. 🙂

    Liebe Grüße Steffi

    • Carolina

      Hahahah – na das beruhigt mich ja ungemein. Ich wohne auch in einer großen Stadt und gurke extra bis zum – äh – Popo der Welt, um meine Zotteln auf Vordermann bringen zu lanssen!
      Danke für den super Tipp – da werde ich mal vorbeischauen!!

  12. Das Outfit finde ich richtig gut! Würde ich 1:1 so anziehen. Vor allem der Mantel ist echt ein Traum 🙂
    Deine Haare sehen natürlich auch gut aus und all zu viel ist da ja gar nicht weg gekommen, oder?
    Liebe Grüße.:)

  13. ich finde deine neue Frisur so unglaublich schön! <3 steht dir richtig gut! 🙂
    und vor allem das vorletzte Bild gefällt mir total 🙂
    meine Haare sind kurz vorm Friseur dann auch immer perfekt :DD
    aber letzten Sommer ist bei mir ein großen Stück weggekommen (so kurz hatte ich sie bis als kleines Mädchen noch nicht) und ich hab es nicht bereut 🙂 mag sie mittlerweile sogar meistens 'kurz' lieber :DD
    wobei ich grad wieder daran denke, wie es wäre sie wieder wachsen zu lassen, damit ich ein bisschen mehr Spielraum bei Flechtfrisuren hab 😀 Aber sie fallen 'kurz' einfach schöner und sehen dann immer viiiiel gesünder aus 🙂 mal schaun – mal schaun 😀
    hast du eigentlich viel Arbeit mit deinem Pony? 🙂 Meine Mama sagt immer mir würde keiner stehen und ich hab eigentlich keine Lust auf die Arbeit (meine Haare machen gern was sie wollen… und daran kann man sie auch nicht hindern), aber bei anderen Menschen (auch dir! :b) sieht das immer so gut aus 😀
    Liebe Grüße <3
    Marie

    • Carolina

      Dankeschön! <3
      Also das haben jetzt wirklich schon einige bestätigt, dass sie dieses ominöse Phänomen auch kennen - ich glaube, es handelt sich hier um eine handfeste Haarverschwörung gegen uns! 😉
      Wie viel hast du denn an Länge abgegeben, bzw wie lang/kurz trägst du sie jetzt? Ich muss auch sagen, dass dem ersten "Mimimimimimimi-sooooo kurz", war ich auch wirklich froh - sie sehen um Längen gesünder aus als vorher!
      Naja, bei mir hält sich die Arbeit in grenzen, d.h. morgens wasche ich den Pony immer (also wirklich nur den Pony, meine restlichen Haare wasche ich nur alle 4 Tage), das erfordert etwas Konsequenz, geht aber eigentlich ganz fix, wenn man es mal raushat. Aber ich kenne auch viele, die einfach nicht damit zurecht gekommen sind, ihnen die Arbeit zu viel war oder der Pony schlichtweg so gar nicht wollte wie sie...also am Besten ausprobieren und zur Not gibt es ja hübsche Klämmerchen und Spangen! 😀

      • also mein kürzestes waren jetzt so 2 cm unter den Schlüsselbeinen hätt ich mal gesagt 😀
        jetzt sind sie wieder fast 10 cm länger 🙂 und ich hab das über 2 Friseurtermine verteilt 😀
        das erste mal sind 10 cm ab und dann bestimmt nochmal – ich hatte echt lange Haare 😀 aber wenn man dann mal dasitzt und sie fragt – soll noch ein bisschen ab und man sagt ja, einfach weil man mal ne Veränderung will – kann man nicht mehr aufhören 😀 das einzige was mich noch abhält sind mein Bruder und Freunde… ich durft mir vielleicht was anhören :DD aber wenns jetzt wieder wärmer wird schneid ich sie wieder ab 🙂 das ist im sommer einfach so unheimlich praktisch, weil ich unter diesen dicken Haaren einfach auch so schwitz… und nen Dutt krieg ich immer noch hin, auch einen ziemlich großen, weil die kürzeren Haare dann mehr Volumen haben 😀 und irgendwie die langen Haare sind halt lang… und hängen da. und bei den kürzeren hab ich das Gefühl das sieht nach was aus. Wenn da ein Schnitt drin ist und es wirkt einfach anders und dann wellen sie sich auch nicht so komisch und irgendwie mag ich das 😀

        • Carolina

          Hahaha – na ich werde das auch auf zweimal aufteilen. Beim nächsten Mal vielleicht noch ein wenig mehr weg. Oder doch nicht..? Ahhh – und schon fängt es wieder an!! 😀 Allerdings, ich schwitz unter der Matte auch immer so – vor allem noch mit den relativ dunklen Haaren..
          Muss dir aber recht geben, das sieht wirklich einfah nach mehr aus. Meine langen Haare – die hingen einfach nur so da – so vollkommen ohne Auftrag! 😀

  14. Kim

    Du hast sooo schöne Naturhaare!Ich beneide dich darum, weil sie auch so schön dick sind 🙂
    Ich probiere zur Zeit die Aleppo Seife aus für Haare und Haut!Bin auch von Silikonen weg seit Monaten und es fühlt sich mittlerweile richtig gut an 🙂

    • Carolina

      Ja dick sind sie – aber glaub mir, das ist auch nicht immer nur Segen. Haarefönen…ich sage dir, das dauert gefühlte 3 Jahre…Aber ohne dauert es quasi 3 Wochen! 😀

      Ging es dir auch so, dass die Haare am Anfang sogar noch strohiger und schlechter aussahen als vorher und die Verbesserung erst nach einigen Wochen eintrat? Das habe ich jetzt schon öfter gehört und ich glaube, bei mir war das tatsächlich auch so!
      Wahrscheinlich hätte ich auch einfach wieder zum „Normalo-Shampoo“ gewechselt, wenn ich damals einfach nicht das Geld gehabt hätte, ständig zu wechseln! 😉 War aber in dem Fall ganz gut!

      • Kim

        Jap bei mir war das auch so 😉 Sahen auch zum Teil sehr leblos aus, wenn man es so nennen kann!Aber ich merke schon den Unterschied mittlerweile. Eine Freundin hat mich neulich gefragt, was ich mit meinen Haaren gemacht hätte, die wären so schön glatt und glänzend 😀 Man braucht halt doch einfach viel Geduld 🙂

  15. hübsch wie immer!
    Wobei mir deine wilde Lockenpracht besser gefällt.
    Liegt wohl daran, dass ich NIE so aussehen kann 🙂

    Mit meinen Haaren bin ich sehr empfindlich, aber ich habe mich getraut, so halb, und mal einen Termin zur etwas größeren Veränderung gemacht.
    Meine Freundin glaubt es erst, wenn Sie die Hand anlegen darf 🙂

    Wundervolle Stimmung in deinen Bilder!
    Ich liebe dein Fratzengesicht :-*

    • Carolina

      Keine Sorge – die hübsche Lockßenpracht kommt noch schneller wieder als du „Vogelnest“ sagen kannst! 😉
      Was denn für eine Veränderung??? Los, rück raus mit der Sprache – ich bin gespannt! 😀

  16. Ivy

    hach je es kommt mir vor als wären Jahre seit meinem letzten Eintrag hier vergangen. Das stimmt mich gerade wirklich traurig 🙁 so kann es gehen, wenn man vom Stress quasi „zerfressen“ wird und man nicht mal mehr Zeit hat, auf seinen Lieblingsblogs vorbei zu schauen – nun denn. Das werde ich jetzt erst einmal nachholen.

    Ich mag deine neuen Haare. Ich habe auch immer dieses Problem. An manchen Tagen hasse ich meine widerspenstigen Locken so sehr, dass ich sie am liebsten abschneiden würde – allesamt. Aber wenn ich mich dann mit Glatze vorstelle, wird mir immer ganz übel. Dann hätte ich nichts mehr, womit ich meine abstehenden Ohren verstecken könnte. Naja, abgesehen davon liebe liebe liebe ich langes Haar abgöttig und ich kriege jedesmal einen Nervenzusammenbruch wenn ich bei meinem Friseur bin und er mit der Schere hinter mir steht und immer wieder sagt: „So, heute muss aber mal ein Stückchen mehr ab als sonst.“ Dann wird mir immer ganz heiß und eiskalt zugleich und ich würde am liebsten davon rennen. Ich liebe lange Haare; ich liebe es, wenn meine Haare lang sind aber naja – gegen kaputte Spitzen komme ich nun mal nicht an und bevor nachher all meine Haare kaputt sind, lass ich mich dann meistens drauf ein und lass meinen Friseur ein paar Zentimeter abschneiden. So sind wir Frauen … schlimm oder nicht? Jedenfalls mag ich deine Frisur sehr sehr gerne, steht dir richtig super <3

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Carolina

      Ach du Arme, hast du beruflich so viel zu tun oder ist es eher privater Stress? Oder beides?

      Oh ja, dieses „heiß-und-kalt-Gefühl“ kenne ich nur zu gut. Hatte ich das letzte Mal, als sich meine Haare in einer Rundbürste verfangen haben und ich schon gesehen habe, wie sir mir jemand abscheiden musste! Zum Glück konnten meine Haare da gerettet werden – nicht auszudenken!

  17. Wow was soll man sagen?! WUnderschöne Bilder und tolle Frisur <3
    Hab sie jetzt ungefähr so lang wie du vorher und jetzt bin ich am überlegen, ob ich nicht auch ein "gesundes" Stück abschneide 🙂 Deine Haare wirken jetzt auch viiiiel dicker, richtig schön! Mit Shampoo bin ich auch vor längerer Zeit umgestiegen und jetzt hab ich mir Haarseife bestellt, soll ja das beste sein.
    Dein Outfit finde ich auch so wahnsinnig toll! <3

    Liebste Grüße
    http://stylefairytale.de

    • Carolina

      Ja, du hast Recht – ich war selber total überrascht, wie dick meine haare eigentlich sind! 😀
      Mensch, du bist jetzt schon die Zweite, die diese Haarseife verwendet – was ist das denn? Für mich Banausen klingt das irgendwie als würde ich mir die Handwaschseife ins Haar schmieren! :-d

Schreibe eine Antwort