Kommentare 24

Always make sure to wear some flowers next to you

IMG_0532

 Hallo meine Lieben,

heute morgen stöberte ich mal wieder durch meine Bildordner und musste Trauriges feststellen. In der linken Hand meinen heiß geliebten  Kaffee haltend, die rechte auf der Maus ruhend, fiel mir auf,  dass es doch  tatsächlich kein einziges Bild mit Schnee von mir gibt.
Nicht, dass ich ein totaler Schneefreak wäre, aber für eine Zeit lang mag ich die Schnee schon sehr gerne leiden. Ich liebe es früh morgens bei klirrender Kälte den ersten Schritt vor die Haustür zu treten und erstmal die Augen zukneifen zu müssen, weil einen das strahlend helle Sonnenlicht und das Glitzern überall um einen herum so sehr blendet.
Dann, ein vorsichtiges Blinzeln und sofort stockt einem erstmal der Atem. Nicht nur, weil man jedes Mal überwältigt von all dem Gold und Funkeln ist, nein – auch weil die Luft so kalt ist, dass die Lungen einmal kurz Protest rufen.

Ja. So mag ich den Winter. Haltet mich für verrückt, aber knirschende Schritte über gefrorenen Schnee sind für mich genau so romantisch wie ein knisterndes Lagerfeuer.
Aber nein, Väterchen Frost ist dieses Jahr gnädig mit uns – keine Schneemassen (zumindest in Deutschland), keine Kälteperioden von mehr als 15 Grad unter Null, keine Schneemänner.
Und das sieht man auch an den Outfits vieler Blogger. Kurze Röcke, dünne Strumpfhosen, Kleidchen, Pumps (natürlich keine Socken) und nicht selten werden für’s perfekte Outfit auch wieder die Lederjacken vom Frühling rausgekramt. Ganz so knallhart bin ich nun leider nicht, aber immerhin: Ich kann öfters mal eine offene Jacke vorweisen. Und verzichte auch mal hin- und wieder ganz verwegen auf Mütze oder Stirnband. (Allwetter Fahrradfahrer verstehen mich).

Aber ich traue der Sache noch nicht. Nein, der Winter ist ein Schlitzohr. Ich fürchte, sobald ich nur das Wort „Frühling“ in den Mund nehme, kommt er laut krachend und polternd zurück.

Also, psssst – ganz leise: Ich glaube, ich hatte schon ein, zwei Mal Fürhlingsgefühle…

IMG_0550_B_kl
IMG_0548IMG_0530_B_kl
IMG_0555IMG_0566

Also von nahem betrachtet, sehen meine Lieblingshandschuhe doch schon etwas zerliebt aus. Nett gesagt.  Aber ich trage sie auch wirklich zu fast allem…

IMG_0567IMG_0561_B_kl

 Outfit

// Jacke in Lammfelloptik C&A // Twill Shorts grau Sheinside // Pullover  mit Rosenprint Pimkie (steht  zum Verkauf HIER) // Handschuhe SIX // Schuhe via Roland //Jutebeutel selfmade //

Fotos

// MM //

 

 

 

 

24 Kommentare

  1. Autsch. Auf dem ersten Bild verdrehst du dein Knie aber schon ein bisschen, oder? :-S

    Super süße Bilder, wie immer. Finde deinen Mantel total schön <3

    Ich mag Schnee nicht. Aber ich glaub das liegt auch an der Region, in der ich wohne. Hier schneit es ganz selten und wenn ist der Schnee immer sofort matschig und gelb und schwarz.
    Du hast echt nichts davon. Außerdem bin ich halt auch ein Sommerkind und Schnee bedeutet Kälte.

    Trotzdem würd ich mir wahnsinnig Schnee wünschen, weil ich echt gerne mal ein paar Schneebilder machen würde.
    Komm doch mal in den Odenwald, dann fahr ich auch hoch und wir machen Schneebilder 😛 😀

    Und ich glaube übrigens auch, dass es bei uns noch ganz Dicke kommen wird. Im Juli dann 😀

    • Carolina

      Haha – wenn du wüsstest – das ist noch nicht mal die Anfängerverdrehposition! 😀 Ich habe irgendwie seltsame Knochen und kann die in den aufregendsten Winkeln verdrehen..geht auch mit den Armen und mein Freund sagt dann immer, ich wäre ein irrer Freak. 😀

      Odenwald? Wo ist denn das? Ich als geographische Wildsau (wieder O-Ton mein Freund) habe da nicht mal eine ungefähre Vorstellung..;-)

      • Hahaha, autsch!!!! Vielleicht kannst du damit ja im Zirkus auftreten?? 🙂

        Hmmm, Odenwald ist Nordliches Baden-Württemberg- Hessen.
        Sagt dir Heidelberg was? Mannheim? Da so ungefähr ne halbe Stunde entfernt 😀 (je nachdem wie tief man reinfährt)

        • Carolina

          Meinst du, damit lässt sich wirklich Geld machen? Nicht, dass der Zirkus dann am Ende pleite geht, weil niemand mehr kommt..? 😀
          Ja, in Heidelberg hatte ich mal Blockseminar von meiner alten Uni – da ist es schön! 🙂
          Aber in absehbarer Zukunft verschlägt mich dorthin wohl leider nichts! :-/

  2. Schlitzohr ist ein genauso schönes Wort wie Schelm….oder Schuft! Der April ist ein Schuft, ich ahne böses und wette, dass der uns so richtig schön fies mit Schnee reinlegen wird.
    Bei uns gab es übrigens schon Schnee und ein Schneebild habe ich auch, auch wenn ich liebend gern darauf verzichtet hätte.
    Dein Outfit (oh ne warte: deine Aufmachung!) gefällt mir ausgezeichnet, dieser Wasserfallschnitt ist toll, habe jetzt auch einen dunkelblauen Samtmantel bei Kleiderkreisel erstanden, der auch so ähnlich geschnitten ist. Und Blümchen passen ja sowieso ganz toll! Achja und diese Boots will ich auch 😛

    • Carolina

      Wehedem du hast Recht!
      Aber ich fürche ja. Der April ist der Schuft der Schufte. Der Oberschuft. Und alles andere als knorke.
      Oh und dunkelblauben Samt kann ich mir ganz vortrefflich an dir vorstellen! :-*

  3. Ich glaube nicht, dass der Winter zurück schlägt, wenn man offenbart, dass man schon längst Frühlingsgefühle verspürt : D Ich denke, würden wir uns alle zusammen tun, dann hätte die klirrende Kält keine Chance mehr! Ich liebe Schnee, im November, Dezember, Januar vielleicht auch noch. Aber ne, jetzt können mich auch deine verzaubernden Vorstellungen von er weißen Wunderlandschaft nicht mehr überzeugen 😀

    Liebst
    Lorá
    hier geht´s zu einer Blogvorstellung

    • Carolina

      Haha, ich würde sagen, dann hast du so ein grundsätzliches Problem!
      Vielleicht wäre Dubai dann was für dich als Wohnort? 😀
      In die Schneehalle und danach wieder raus in die Wüste! 😉

  4. Toller Post, wirklich süß und gut geschrieben 🙂
    Ich bin auch eher anti valentinstag, auch wenn ich schon gefeiert habe, nur halt nicht groß.
    Kleinigkeiten machen auch glücklich, vor allem im Alltag 🙂

    Liebste Grüße und toller header!
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

Schreibe eine Antwort